fbpx

Southwalk Marketingagentur

Marketing, Werbung und Social Media

Kundenorientierung im Einzelhandel

Ich bin ein Freund des stationären Handels, keine Frage. Doch was ich heute in zwei ausgewiesenen Fachgeschäften erlebt habe, zeigt mir, dass das Thema Kundenorientierung im Zeichen des digitalen Wandels noch nicht bei den Verantwortlichen des Einzelhandels angekommen ist. Durch den digitalen Wandel sind Anforderungen an das Handelsmarketing gewachsen, da der Kunde von jedem Ort auf jedes Angebot Zugriff hat.

Read more

Service-Design: neue Werte, neues Marketing – Teil 2

Die Touchpoints identifizieren und inszenieren. Ziel des Service-Designs ist die Kundenzufriedenheit, besser noch die Kundenbegeisterung. Diese wird jedoch nur erreicht, wenn allen Kunden relevante und – in Anbetracht des oben genannten Negativbeispiels – absolut zuverlässige Unterstützung vor, während und nach der Kaufentscheidung bereitgestellt wird. Wo sind also die Orte des direkten Kundenerlebnisses, die „Touchpoints“, an denen Unternehmen und Kunden rund um den Kaufprozess zusammentreffen?

Read more

Service-Design: neue Werte, neues Marketing – Teil 1

In Zeiten von Massenproduktion in Fernost stellt sich vielen Unternehmen die Frage, mit welchen Mitteln man sich im Wettbewerb differenzieren kann. Reichen die herkömmlichen Marketing-Tools wirklich aus? Nicht mehr, lautet die klare Antwort. Unternehmen müssen in Service investieren. Echte Chancen liegen darin, das Thema Service neu zu durchdenken – und professionell zu gestalten.

Read more

Ein kleiner Schritt fürs Marketing, ein großer für den Umsatz

Wie gut gestalteter Service mehr Umsatz bringt. Jeder von uns, der sich schon einmal mit einem Problem an eine Hotline gewendet hat, weiß, was das in den meisten Fällen bedeutet: fünfzehn Mal anrufen, fünfzehn Mal erklären, was das Problem ist, und fünfzehn verschiedene Aussagen bekommen, was nun zu tun ist oder auch nicht, um dann am Ende festzustellen, dass keine der genannten Möglichkeiten funktioniert. Das bedeutet Frust – und im schlimmsten Fall wechselt man den Anbieter.

Read more